Praxis für Osteopathie, Physiotherapie      und Naturheilkunde

Susanne Kirchhoff

Physiotherapeutin, Osteopathin, Heilpraktikerin


Batestrasse 1
44892 Bochum

Telefon: +49 234 286585

Sprechzeiten

Mo - Do  8:00 - 19:00

Fr           8:00 - 13:00

sowie nach Vereinbarung

 

Mitglied im

Fachverband deutscher Heilpraktiker e.V.

 

Mitglied im

Verband

freier Osteopathen e.V.

 

Mitglied im

Physiotherapieverband e.V.

Mitglied im Fachverband

Arbeitsgemeinschaft für Chiropraktik / Osteopathie und Neuraltherapie             Deutscher Heilpraktiker e.V.

Ultraschall

Die Ultraschall-Therapie ist ein elektrisches Heilverfahren zur Reduktion von Schmerzen und zur Verbesserung der Durchblutung im Weichteilbereich. Sie hat sich besonders bei Entzündungen, Hämatomen und akuten sowie chronischen Reizungen bewährt.

Schmerztherapie

Elektrotherapie

Schon seit dem 19. Jahrhundert weiß man, dass der elektrische Strom zu Heilzwecken verwendet werden kann. Im 20. Jahrhundert wurde eine Reihe von Verfahren der Elektrotherapie entwickelt.

Anwendung findet die Elektrotherapie heute unter anderem zur Schmerzbehandlung, bei Durchblutungsstörungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Lähmungen und Muskelschwäche.

Reizstromtherapie

Reizstromtherapie dient in der Regel der Schmerzbehandlung, der Durchblutungsförderung und der Kräftigung der Muskulatur.
Zu unterscheiden sind unter anderem die Ultrareizstrom-Therapie nach Träbert, die auch als Reizstrommassage bekannt ist, und der Einsatz von Reizstrom zur Behandlung geschwächter Muskulatur als sogenannte Elektrogymnastik.

Transcutane elektrische Nervenstimulation (TENS)

Dieses Verfahren wird angewandt zur Behandlung von Schmerzen, insbesondere bei chronischen Schmerzzuständen. Es wird über zwei Elektroden mit einer Frequenz von 50-100 Hz appliziert. Dabei wird durch die Beeinflussung von Nervenzellen im Rückenmark (Schmerztor), die Fortleitung des Schmerzes verhindert. Es kommt zum Schließen dieses Schmerztores. Der Schmerz wird auch Stunden nach der Anwendung nicht mehr über das Rückenmark nach oben geleitet.

Jontophorese

Die Jontophorese ist eine Möglichkeit, Medikamente einzuschleusen. Dabei wird unter einer Elektrode eine Salbe/Gel aufgetragen. Hierbei wird ausschließlich Gleichstrom verwendet. Die Polung ist abhängig von dem verwendeten Medikament.