Praxis für Osteopathie, Physiotherapie      und Naturheilkunde

Susanne Kirchhoff

Physiotherapeutin, Osteopathin, Heilpraktikerin


Batestrasse 1
44892 Bochum

Telefon: +49 234 286585

Sprechzeiten

Mo - Do  8:00 - 19:00

Fr           8:00 - 13:00

sowie nach Vereinbarung

 

Mitglied im

Fachverband deutscher Heilpraktiker e.V.

 

Mitglied im

Verband

freier Osteopathen e.V.

 

Mitglied im

Physiotherapieverband e.V.

Mitglied im Fachverband

Arbeitsgemeinschaft für Chiropraktik / Osteopathie und Neuraltherapie             Deutscher Heilpraktiker e.V.

Bachblüten - Therapie

seelische Mißempfindungen?

In der Bachblüten-Therapie bedient man sich eines Potpourris aus 38 Pflanzen, die individuell auf den Patienten zusammengestellt werden.

Diese Blüten wirken als Vermittler zwischen Körper, Geist und Seele und können viele geistige Zustände wie Angst, Trauer, Erschöpfung, Unsicherheit, Verbitterung, Schüchternheit, um nur einige zu nennen, wieder in Einklang bringen.

 

Als Notfalltropfen hat vielleicht jeder schon einmal davon gehört. Doch was sind denn eigentlich diese Bachblüten?

Die Therapie stammt ursprünglich aus England und wurde dort von Herrn Dr. Edward Bach ins Leben gerufen. Dr. Bach lebte von 1886 bis 1936, studierte Medizin und arbeitet später als Schulmediziner und Wissenschaftler. Seine Forschungsergebnisse im Bereich der Bakteriologie machten ihn bekannt.

Da er eng mit Patienten zusammen arbeitete und ein guter Beobachter war, fiel ihm auf, dass Menschen mit gleichen emotionalen und psychischen Problemen, unabhängig von ihrer Krankheit, auch auf die gleichen Schwingungen ansprachen. Er wollte eine Volksmedizin entwickeln, die der Gesunderhaltung dient und stellte fest, dass sich im Bereich der Schulmedizin diese Möglichkeit nicht bietet. Er gab 1930 seine Praxis auf, zog in ländliche Gegenden von England und prägte er den Leitsatz:  

Behandele die Persönlichkeit                    

und nicht die Krankheit!

Dr. Bach sucht auf seinen ausgedehnten Wanderungen 38 Pflanzen, deren Schwingungsenergie alle seelischen Empfindungen beinhaltet und entwickelte daraus seine Bach-Blütenessenzen.

Er begann zu experimentieren, potenzierte und verfeinerte seine Therapie und hatte danit beachtliche Heilerfolge, besonders bei chronisch kranken Menschen.